zebresel Logo
zebresel Logo

BLOG.
Aktuelles aus der Welt, frisch auf den Tisch zebreselt.
 
 
06
MAI
2011
Quelle: Henning Witzel

Unboxing des Dell UltraSharp U2311H

Henning Witzel - 6. Mai 2011 - 9 Kommentare - Technik

Wer auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen 23′ Zoll Monitor ist, sollte sich einmal nach dem Dell UltraSharp U2311H umsehen. Dieser steht derzeit auf meinem Schreibtisch und ich möchte euch das Unboxing und meine subjektive Einschätzung nicht vorenthalten :-) .

Der Monitor hat ein Seitenformat von 16:9 und eine maximale Auflösung von 1920×1080. Das IPS-Panel verspricht eine hohe Blickwinkelstabilität (178 Grad), eine 100%-ige Abdeckung des SRGB-Farbraumes und einen besseren Schwarzwert als ein TN-Panel.

Des Weiteren besitzt er eine Reaktionszeit von 8ms sowie diverse Anschlussmöglichkeiten, darunter VGA, DVI, DisplayPort und 4-Port-USB-HUB.

Meine Kriterien bei der Wahl bezogen sich ganz klar auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis von Monitoren mit IPS-Panel. Nach einigen Nachforschungen im Internet bin ich sehr schnell auf den Dell aufmerksam geworden. Er lockte mich nicht nur vom Preis, auch die positiven Bewertungen bei Amazon und diversen Technik-Magazinen überzeugten mich.

Kurzum wurde der Dell UltraSharp U2311H bei dem Online-Shop Redcoon bestellt.

Die Bezahlung verlief ohne Probleme und innerhalb von zwei Tagen war der Dell eingetroffen.

Nach dem Öffnen der Verpackung zeigte sich mir ein hochwertig verarbeiteter Monitor. Anschlusskabel, Bedienungsanleitung sowie diverse CD’s lagen bei. Nach dem Aufstellen und Anschließen bot sich mir ein sehr ungewohntes Bild. Mein bisheriger Monitor war ein Samsung Syncmaster 226BW mit TN-Panel.

Der direkte Vergleich zwischen den beiden ließ mein Fotografen-Herz höher schlagen. Dennoch musste ich mich erst noch ein wenig gedulden, denn auch ein Monitor mit IPS-Panel muss, um ein farbtreues Bild darzustellen, erst einmal kalibriert werden. Als der Spyder3Pro seinen Kalibriervorgang abgeschlossen hatte und ich noch ein paar Farbeinstellungen am Monitor vorgenommen hatte, konnte ich endlich meine Fotos auf einem IPS-Panel betrachten. Tja, und was soll ich sagen, der Vergleich zwischen Bild und Bildschirm ist fast identisch. Endlich kann ich meine Bilder am Monitor bearbeiten und erlebe keine bösen Überraschungen beim Ausdrucken.

Die angesprochene Blickwinkelstabilität von 178 Grad macht sich positiv bemerkbar. Beim Ändern des Blickwinkels bleibt die Helligkeit stets konstant. Nicht zu vergessen sind die Ausrichtungsmöglichkeiten: Er lässt sich komplett nach oben fahren und bietet dadurch eine optimale Sicht. Des Weiteren ist er auch für den Hochkantmodus zu gebrauchen: Wer gerne Blogs ließt, wird diese Funktion lieben.

Fazit

Wer einen IPS-Panel Monitor sein eigen nenne möchte und dabei nicht vor hat, eine Unsumme an Geld auszugeben, ist mit dem Dell UltraSharp U2311H bestens bedient. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sowie eine hochwertige Verarbeitung lassen das Arbeiten am Rechner deutlich angenehmer werden.

Welchen Monitor besitzt ihr, habt ihr auch einen Dell?

Ich freue mich über eure Meinungen zum Artikel.

Suche
Kategorien
Archiv
Sehenswert